Deutsch English Italiano Francais Chinese Czech Polski
Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


Ungarisches Anima String Quartet gastiert in Bayreuth

Am 2. Mai im Richard-Wagner-Saal der Städtischen Musikschule

26.04.13

Im Rahmen des Wagner-Jubiläumsjahres 2013 gastiert das ungarische Anima String Quartet am Donnerstag, 2. Mai, um 19.30 Uhr, in Bayreuth. Das Konzert mit Gábor Soós (Violine), Csaba Vitányi (Violine), Agoston Krajnik (Viola) und Zsuzsanna Lipták (Violoncello) findet im Richard-Wagner-Saal der Städtischen Musikschule, Brandenburger Straße 15, statt. Auf dem Programm steht das Streichquartett a-Moll Op. 51 Nr. 2 von Johannes Brahms, das Tristan-Vorspiel (Arrangement: András Novák) von Richard Wagner sowie das Streichquartett Nr. 1 Op. 7 Sz 40 von Béla Bartók.

Tickets und weitere Informationen im Internet unter www.wagnerstadt.de

Das Anima String Quartet

„Es existieren mehr Ähnlichkeiten zwischen Brahms, Wagner und Bartók, als man auf den ersten Blick denkt“: Gemäß dieser Aussage haben die vier Musiker des Anima Streichquartetts ein Programm zum Wagner-Jubiläum 2013 erarbeitet, das die Beziehung und Einflüsse der drei Komponisten aufeinander in einem neuen Licht erscheinen und insbesondere Wagners „Tristan“ außergewöhnlich erklingen lässt.

Im Jahr 2000 gegründet, wurde das Anima String Quartet bereits zwei Jahre später Botschafter im Rahmen einer landesweiten Kampagne für das Borsodi Musikfestival. 2002 debütierte das Quartett in der ungarischen Veranstaltungsreihe des "Bartók+...", einem Internationalen Opernfestival. Beispiellos in der Geschichte der renommierten Musikreihe folgten sechs weitere Auftritte. Mehrfach folgte das Quartett den Einladungen des Kammermusiksommer Miskolc.

Unterwegs in den größten Städten Ungarns, war das Quartett zudem bereits in Italien, in der Slowakei, in der Schweiz sowie auf der Insel Mauritius zu hören. Öffentlichen Auftritten folgten Live-Einspielungen im ungarischen Rundfunk. Nicht selten lädt das Quartett renommierte Künstler zum gemeinsamen Musizieren ein. Enge Kammermusikpartner sind Zsolt Szatmári (Klarinette), Liana Embovica (Klavier, USA) und László Kovács (Klavier).

Dem Interesse für zeitgenössische Musik folgend, arbeitet das Anima String Quartet intensiv mit dem ungarischen Komponisten Gábor Kerek zusammen, dessen eigens für das Anima String Quartet komponierte Werk die vier Musiker 2006 zur Uraufführung brachten. Darüber hinaus bereichert das Ensemble des Öfteren seine Konzerte mit multimedialen Elementen.

Neben der regen Konzerttätigkeit ist die musikalische Erziehung und Förderung der Jugend eine Herzensangelegenheit der vier Musiker. In diesem Zusammenhang tritt das Anima String Quartet regelmäßig in Schulen und Kindergärten auf.