Deutsch English Italiano Francais Chinese Czech Polski
Schriftgröße kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen kleinste Schriftgröße auswählen

Textseite für Sehbehinderte

Seite vorlesen


Im Rausch der Farben: Residenztage in Bayreuth vorlesen

Farbenfrohe Führungen und Veranstaltungen am 13./14. und 20./21. September

12.09.14

Bunt geht es in diesem Jahr in Bayreuth zu: Unter dem Motto „Im Rausch der Farben“ rücken die diesjährigen Bayreuther Residenztage die Farbenpracht der Markgrafenstadt in den Mittelpunkt. Besucher erwartet an zwei Wochenenden vom 13. bis zum 21. September ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm mit Musik- und Themenführungen, Kinderführungen, Vorträgen, einer Filmpräsentation und Konzerten.

1

Blick in das Japanische Kabinett im Alten Schloss der Eremitage. Foto: Achim Bunz; Copyright: Bayerische Schlösserverwaltung

Die bunte Zeitreise ins 18. Jahrhundert beginnt am Samstag, 13. September, in der Eremitage und setzt sich in allen Bayreuther Schlössern, Gärten und dem Markgräflichen Opernhaus fort. Besonders farbenfroh ist das Programm am Tag des offenen Denkmals (Sonntag, 14. September), der dieses Jahr wie die gleichzeitig stattfindenden Residenztage dem Thema „Farbe“ gewidmet ist. Zum Auftakt des Tages präsentiert die Bayreuther Hofmusique-Bande bei einer Konzert-Matinee im Weißen Saal von Schloss Fantaisie „Klangfarben des Barock“.

Restauratoren erläutern in spannenden Vorträgen und Führungen das ursprüngliche Farbkonzept des Opernhauses, das bei der laufenden Restaurierung zu Tage tritt. An praktischen Beispielen wird die Herstellung und Anwendung historischer Farbtechniken erklärt. Ein Vortrag zu einer farbenprächtigen Gouache des Opernhauses von Gustav Bauernfeind lädt die Besucher ein, den später als Orientmaler berühmt gewordenen Künstler kennenzulernen. Und in Führungen durch das Gartenkunst-Museum und den Park von Schloss Fantaisie wird die Farbenpracht der Bayreuther Gärten im 18. und 19. Jahrhundert veranschaulicht.

Exotische Motive aus Asien beeindrucken im Japanischen Lackkabinett des Alten Schlosses Eremitage. Hier werden Farbigkeit und Maltechnik der Lacktafeln im Appartement von Markgräfin Wilhelmine vorgestellt. Die private Seite der Markgräfin können Besucher in der Eremitage bei einer Musikführung und einer Lesung in den neu präsentierten Privaträumen Wilhelmines kennenlernen. Ein Themenabend zu künstlichen Antikenruinen im Barock stellt am zweiten Wochenende diese außergewöhnliche Form der Landschaftsarchitektur im Hofgarten Eremitage vor. Erleben Sie u. a. eine Filmvorführung zum französischen Ruinenmaler Hubert Robert vor der eindrucksvollen Kulisse des dort künstlich angelegten Ruinentheaters.

Auch die kleinen Besucher kommen nicht zu kurz: Ein vielseitiges Programm mit Vergoldungs-Workshop oder einem Schminkkurs für kleine Prinzessinnen und Prinzen lassen die Kinder in die Welt des 18. Jahrhunderts eintauchen. 

    1
 

Das Programm der Residenztage Bayreuth ist an den Museumskassen der Bayreuther Schlösser, bei der Tourist-Information Bayreuth, Opernstraße 22, oder als Download auf der Internetseite www.bayreuth-wilhelmine.de erhältlich. Gerne schickt es die Schlösserverwaltung auch zu: E-Mail: sgvbayreuth@bsv.bayern.de

Informationen unter Telefon (09 21) 7 59 69-0 oder www.bayreuth-wilhelmine.de           

 
1   1

zurück zur Übersicht